• Medizinische Tauglichkeit gemäß VGÜ
  • Medizinische Eignung für Arbeiten unter Absturzgefahr
  • Ausbildung zum Gasrettungsdienst
  • Ausbildung zur Verwendung von Höhensicherungs- und Einstiegsgeräten
  • Verwendung von Atemschutzgeräten
  • mindestens alle 6 Monate eine praktische Übung mit Atemschutzgeräten
  • mindestens 40 Stunden Training on the job mit einem ausgebildeten
  • Sicherungsposten für Behältereinstiege.
Gasrettungsdienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code